Über die Hoffnungswiese

Unser Projekt „Hoffnungswiese“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen bei Problemen und in Lebenskrisen zu unterstützen.
Es gibt immer mehr Menschen jeden Alters mit unterschiedlichen Problemen, die mehr oder weniger dringend Hilfe benötigen. Viele Ratsuchende wünschen sich eine neutrale Person, die zuhören kann, die die ganze Situation von außen betrachtet und Sichtweisen sowie Handlungsmöglichkeiten einbringt, um gemeinsam eine Lösung des Problems zu finden.

Wir sind Zuhörer und wollen Menschen helfen, sich zu reflektieren und sie zu eigenen Lösungsstrategien führen. Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe an.

Mögliche Gründe/ Anliegen für eine Beratung:

  • Beziehungsprobleme
  • familiäre, berufliche oder schulische Schwierigkeiten
  • psychische Probleme
  • Depressionen, Niedergeschlagenheit
  • Ängste, Panikattacken
  • Schlafstörungen
  • psychosomatische Schwierigkeiten
  • Stress
  • Schüchternheit
  • Prüfungsangst
  • Gefühlschaos
  • Sinnfragen – Lebensweg
  • Entscheidungsfindung
  • Selbsterfahrung und Reflexion

Unsere Beratung sehen wir als einen Prozess zwischen dir und deiner Beratungsperson, in dem die Möglichkeit besteht,

  • sich in einer vertrauensvollen Atmosphäre zu öffnen
  • aufgefangen zu werden
  • Mitgefühl und Verständnis zu erfahren
  • sich über die eigenen Gefühle, Gedanken und Motivationen klarer zu werden
  • sich selbst näher zu kommen
  • eigene Ressourcen und Stärken (wieder) zu entdecken
  • Denkanstöße für neue Sichtweisen zu erhalten
  • neue Lösungsoptionen für Deine Probleme durchzuspielen und mit einer außenstehenden Person zu besprechen
  • den Mut zu finden, die eigenen Probleme anzugehen und die nötige Hilfe in Anspruch zu nehmen

Hier erfährst du, wie du eine Beratung bei uns erhalten kannst und wie sie abläuft.

Es kann aufgrund deiner Problemlage und unseren Voraussetzungen der Fall sein, dass andere Anlaufstellen vorzuziehen sind. In solchen Fällen können wir auf passendere Angebote verweisen. Einige davon findest du bereits bei unseren Notfallnummern.

Unser Beratungsteam besteht aus ehrenamtlich Engagierten aus allen Altersklassen mit verschiedenen beruflichen Hintergründen. Im Team befinden sich

  • Studenten (Psychologie, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, etc.)
  • Absolventen der o.g. Studiengänge
  • anderweitig Berufstätige aus dem sozialen und psychologischen Bereich (z.B. Heilpraktiker, Sozialpädagogen)
  • Absolventen o.g. Studiengänge in begonnener, fortgeschrittener oder absolvierter Ausbildung in einem therapeutischen Verfahren

Wir beschäftigen auch Berater außerhalb der o.g. Berufsfelder, die ihre Qualifikation auf Grundlage unseres Auswahlverfahrens bewiesen haben.